PERSONENDATENSCHUTZ

Im Rahmen der Beratung führen wir ein Audit der Übereinstimmung mit der Allgemeinverfügung über den Datenschutz (sog. „RODO”) durch und unter anderem:

a. die Erfüllungsklassifizierung der Voraussetzungen, die die Personaldatenverarbeitung legalisieren,
b. die Überprüfung und die Modifikation der Informationsklauseln, die Übereinstimmungen und ihre Forderungen zwecks der Anpassung an die RODO Vorschriften,die Meldepflichtklassifizierung
c. der Führung des Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten der Personaldaten,
d. die Klassifizierung ob der Kunde der Pflicht der Bestimmung des Datenschutzbeauftragtens unterliegt,
e. die Überprüfung der anzuwendenden Verfahren, der Auslösungen und der Überlassungsverträge und ihre Modifikation zwecks der Anpassung an die RODO Vorschriften,
f. die Berichte mit der Richtungsangaben.

Beachten sie bitte, dass die Übertretung der RODO Vorschriften zur Sanktion in Form von der Geldstrafe in Höhe von bis zu 20 000 000 EUR führen kann.    Im Falle des Unternehmens kann die Geldstrafe in Höhe von bis zu 4% des gesamten weltweiten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahrs betragen.